Seite drucken
Musik- und Kunstschule Östringen (Druckversion)

Konzert der Lehrkräfte

Lehrerkonzert im Gewölbekeller

Im Rahmen der 22. Östringer Kulturwochen veranstaltete die Musik- und Kunstschule ein Lehrerkonzert im Bereich Jazz und Pop. Bo Schmich (Gesang), Jochen Seiterle (Gitarre), Thorsten Schmitt (Gitarre), Marco Vincenzi (Saxophon), Roland Preuß (Vibraphon), Uli Holz (Kontrabass und E-Bass) und Alex Fies (Schlagzeug) musizierten in unterschiedlicher Besetzung. Im vollbesetzten Gewölbekeller im Restaurant „Güldener Becher“ in Östringen erklang überwiegend Jazzmusik. Mit dem amerikanischen Popsong „All of me“ von Gerald Marks verbreiteten die Musiker von Beginn an eine stimmungsvolle und lauschige Atmosphäre. Neben Jazzstandards wie  „It don’t mean a thing“ von Duke Ellington spielte das Ensemble auch bekannte Songs wie „Hurt“ von Johnny Cash und „In the Ghetto“ von Elvis Presley. Getragen und ausdrucksvoll erklangen die Jazz-Ballade „Blue in green“ von Bill Evans sowie die Instrumental-Ballade „A remark You Made“ von Joe Zawinul. Temperamentvoll und feurig musizierte das Ensemble „Armandos Rhumba“ von Chick Corea. Ein musikalischer Ausflug nach Lateinamerika erfolgte mit „Havana“ von Pharell Williams und „Corcovado“ von Antonio Carlos Jobim. Mit virtuosen und facettenreichen Soli überzeugten alle Musiker das begeisterte Publikum. Mal getragen-einfühlsam – mal lebhaft-kraftvoll, stets präsentierten sie ihre Songs leidenschaftlich und mitreißend. Mit der Zugabe „One note Samba“ von Antonio Carlos Jobim verabschiedeten sich die Lehrkräfte der Musik- und Kunstschule von ihrem restlos begeisterten Publikum. Zum Abschluss bedankte sich Musikdirektor Alois Hirsch für das abwechslungsreiche und originelle Konzert auf hohem Niveau.  

 

 

http://muks.oestringen.de//de/aktuelles/aktuelles/