Seite drucken
Musik- und Kunstschule Östringen (Druckversion)

Die MuKS biete ein Podium für junge Künstler

Talente präsentierten sich beim „Podium junger Künstler“

Im Rahmen der 22. Östringer Kulturwochen zeigten Schülerinnen und Schüler der MuKS ihr 
musikalisches Können beim „Podium junger Künstler“ am 10. November in der Realschule. Die jungen Talente präsentierten ein abwechslungsreiches Programm von Barockmusik bis hin zu zeitgenössischer Musik. Eröffnet wurde das Konzert mit Elisa Hess an der Violine. Feierlich musizierte sie das „Allego“ aus „Concertino D-Dur“ von Oskar Rieding. Barocke Musik von Georg Philipp Telemann präsentierten Tara Crossett (Blockflöte) und Daniel Hohm (Klavier) mit zwei Sätzen aus der barocken „Die kleine Kammermusik“ sowie Alina Engelhard (Oboe) gemeinsam mit ihrer Lehrerin Elisabeth Münz (Fagott) mit zwei Sätzen aus der „Partita Nr.5“.  Stimmungsvoll präsentierte Paul Bruckert am Akkordeon den russischen „Wintermorgen“ von Wladislaw Solotarjow. Mit virtuosem Spiel überzeugte der Pianist Daniel Hohm am Flügel in einem „Impromptu Nr. 3“ aus „Vier Impromptus“ von Franz Schubert. Felicity Freemann gefiel im „Vivace“ aus der „Sonate e-Moll“ von Michel Blavet. Groovig erklangen „2 Miniaturen für Saxophon-Trio“ von Thomas Bauer, gespielt von Marvin Hertweck, Jule Wagner und Vanessa Erhardt. Pauline Schiller trug gefühlvoll den getragenen Pop-Song „Sober“ von Demi Lovato vor, während Sänger Arthur Hoffmann mit Franz Schuberts „Ständchen“ überzeugte. Ein musikalischer Ausflug nach Amerika erfolgte mit dem anspruchsvollen Jazzstandard „Billie’s Bounce“ von Charlie Parker, gespielt von Marvin Herweck am Saxophon. Mit expressivem Spiel begeisterte Tim Brucker am Marimbaphon in „Katamiya“ von Emmanuel Séjourné. Zum Abschluss sangen Valeria Stimatini und Arthur Hoffmann aus der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart „Bei Männern, welche Liebe fühlten“. Markus Widdermann begleitete die Solisten sowie das Duett am Flügel.       

http://muks.oestringen.de//de/aktuelles/aktuelles/