Aktuelles: Musik- und Kunstschule Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles
Aktuelles

Infobereich

Hauptbereich

Abschlusskonzert des Regionalwettbewerbes "Jugend musiziert"

Musikalische Highlights beim Preisträgerkonzert von „Jugend musiziert“

Der 56. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in der Region Karlsruhe Land fand dieses Jahr in Östringen und Bretten statt. 183 Teilnehmer stellten sich in den Kategorien Streicher solo, Akkordeon solo, Schlagzeug solo, Pop-Gesang solo, Duo Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik und Zupf-Ensemble den erfahrenen Juroren. Mit dem Preisträgerkonzert in der Aula der Thomas-Morus-Realschule in Östringen feierte der Regionalwettbewerb seinen musikalischen Abschluss.

Das Programm setzte sich aus Beiträgen zusammen, die von den Juroren für dieses Konzert ausgewählt wurden. Die musikalische Vielfalt reichte von Barock über Romantik bis hin zu Popmusik.

Eröffnet wurde das Konzert von dem Trio Cosima Knell (Klarinette), Valerie Kasamas (Violincello) und Lennard Kiesbauer (Klavier). Sie begeisterten das Publikum mit einem „Allegro“ aus „Trio für Klarinette, Cello und Klavier“ von Nino Rota. Die junge Geigerin Emma Krejci überzeugte in zwei Sätzen aus der „Fantasie Es-Dur“ von Georg Philipp Telemann. Meditative Klänge verbreitete Ronja Ramisch am Akkordeon in „Flashing“ von Arne Nordheim. Ein musikalischer Ausflug nach Spanien erfolgte in „Cancion y danza“ von Antonio Ruiz Pipo, gespielt vom Gitarren-Duo Alexander Harder und Luca Müller. Iberische Musik erklang auch in „Preludio-Fantasia“ aus der „Cello Suite“ von Gaspar Cassado, vorgetragen von Matthias Bär am Cello. Ein Ausflug ins Pop-Genre erfolgte mit Sarah Lansche. Begleitet von Ulrich Brückmann am Klavier sang sie „Never enough“ von Benj Pasek. Lebhaft-spielfreudig zeigten sich Camille Thomas (Kontrabass) und Mathias Ziob (Klavier) im 2. Satz aus der „Sonate F-Dur“ von Willem de Fesch sowie das junge Duo Shulin Wu (Klavier) und Annika Plathow (Horn) in „Moderato C-Dur“ von Robert Schuhmann. Ihre Virtuosität auf dem Instrument bewiesen eindrucksvoll Til Steinhauer (Percussion) in „Rebonds B“ von Iannis Xenakis und Jasmin Klee (Violine) im „Allegro“ aus der „F.A.E- Sonate c-Moll“ von Johannes Brahms. Zum Abschluss spielten Valentin Sischka (Posaune) und Roxana Giulau (Klavier) „New Orleans“ von Eugène Bozza und unterstrichen damit das hohe musikalische Niveau der jungen Künstler des Preisträgerkonzertes.

Der Regionalvorsitzende Alois Hirsch beglückwünschte alle  erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmer und wünschte den 56 weitergeleiteten Teilnehmer zum Landeswettbewerb in Schorndorf und Renningen viel Erfolg.

Infobereich

Schnellauswahl
schließen
Info Lesehilfe