Aktuelles: Musik- und Kunstschule Östringen

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

ReadSpeaker
ReadSpeaker ist ein Vorleseservice für Internetinhalte. Der Besucher der Webseite kann den Vorleseservice mit einem Klick auf die Funktion aktivieren.
Verarbeitungsunternehmen
ReadSpeakerAm Sommerfeld 786825 Bad WörishofenDeutschland Phone: +49 8247 906 30 10Email: deutschland@readspeaker.com
Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

ReadSpeaker dokumentiert lediglich, wie oft die Vorlese-Funktion angeklickt wurde. Es werden keinerlei nutzerbezogene Daten erhoben, protokolliert oder dokumentiert. ReadSpeaker erhebt und speichert keine Daten, die zur Identifikation einer Person genutzt werden können.

Die IP-Adresse des Website-Besuchers wird im Cookie gespeichert, der Link zum Besucher wird jedoch nur für ReadSpeaker gespeichert, um die vom Benutzer gewählten Einstellungen beizubehalten (Hervorhebungseinstellung, Textgröße usw.). Es kann also keine Verbindung zwischen der IP-Adresse und der tatsächlichen Nutzung oder sogar Web-besuch-Details dieser individuellen Nutzung erfolgen. ReadSpeaker führt statistische Daten über die Verwendung der Sprachfunktion im Allgemeinen. Die statistischen Daten können jedoch nicht mit einzelnen Benutzern oder der Verwendung verknüpft werden. In ReadSpeaker wird nur die Gesamtzahl der Sprachfunktionsaktivierungen pro Webseite gespeichert. Die IP – Adresse wird einige Wochen nach dem  Umwandlungsprozesses wieder gelöscht.

Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien

IP-Adresse

Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

ReadSpeaker webReader speichert zwei Cookies:

1: Ein erstes Cookie, das festlegt, ob die Javascripts beim Laden der Seite geladen werden sollen oder nicht. Dieser Cookie heißt "_rspkrLoadCore" und ist ein Session-Only-Cookie. Dieser Cookie wird gesetzt, wenn der Benutzer mit der Schaltfläche interagiert.

2: Ein Cookie, der gesetzt wird, wenn Sie Änderungen an der Einstellungsseite vornehmen. Es heißt "ReadSpeakerSettings", kann aber mit einer Konfiguration ("general.cookieName") umbenannt werden. Standardmäßig ist die Cookie-Lebensdauer auf 360 000 000 Millisekunden (~ 4 Tage) festgelegt. Die Lebensdauer des Cookies kann vom Kunden geändert werden, um eine längere / kürzere Lebensdauer zu ermöglichen.

Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

ReadSpeaker, Princenhof park 13, 3972 NG Driebergen-Rijsenburg, Niederlande

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Östringen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Aktuelles
Aktuelles
Vorlesen

Infobereich

Hauptbereich

Artikel vom 06.11.2022

Gala Eröffnung!

Verleihung des Hermann-Kimling-Preis

Die Gala Woche der Städtischen Musik- und Kunstschule wurde am 26.10.22 in der Hermann-Kimling-Halle feierlich eröffnet.

Marco Vincenzi und das Kollegium der städtischen MuKS begrüßten zunächst im Foyer die Gäste des Abends bevor es in die mit den Farben des Logos ausgeleuchtete Herrmann-Kimling-Halle.

Der Schulleiter gab mit seiner Begrüßungsrede nach einem ersten Musikbeiträge von Bohuslav Martinu aus „La Revue de Cuisine“ Prologue einen ersten Einblick in die Historie der MuKS.

Am 1. März 1972 wurde die damalige Sing- und Musikschule in kommunaler Trägerschaft ins Leben gerufen. Kommissarischer Schulleiter war zunächst der Musiklehrer am örtlichen Leibniz-Gymnasium Herr Spielmann. Ab 1979 bis November 1995 übernahm Herr Keller die Geschicke der Jugendmusikschule. Herr Alois Hirsch folgte für 25 Jahre als Schulleiter der heutigen städtischen Musik- und Kunstschule bevor Marco Vincenzi zum 1. Januar 2021 der neue Schulleiter wurde.

Der Schulleiter vermittelte in seiner Begrüßungsrede nicht nur einen Rückblick, sondern wies auch auf die aktuellen Themenschwerpunkte seiner Arbeit hin.

Corona, Landeszuschuss für den Lehrkörper, Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 26/27, Digitalisierung und Personalmangel sind die Themen, die es anzugehen gilt um die Planungssicherheit und die Qualität der Musik- und Kunstschulen in Baden-Württemberg zu sichern.

Herr Bürgermeister Felix Geider bekräftigte in seiner Rede das Bekenntnis: „Der Fortbestand (der MuKS) ist für mich nicht verhandelbar, auch nicht in schwierigen Zeiten.“

Herr Burkard, BM Kronau, erklärte die Bereitschaft der Kostenbeteiligung der umliegenden Gemeinden an der MuKS. Es sei ein Prozess, der in den entsprechenden Gremien umfassend diskutiert werden müsse. Die Einsicht mit in die Verantwortung zu gehen, sei aber grundsätzlich vorhanden.

An diesem Eröffnungsabend wurde auch der Hermann-Kimling-Preis für besondere musikalische Leistungen an Marvin Hertweck für 2021 und für 2022 an Inga Tiemann überreicht. Den musikalischen Abschluss, bevor das Bankett eröffnet wurde, setzte dann auch der Preisträger Marvin Hertweck mit Billie’s Bounce von Charlie Parker begleitet von den Lehrkräften der MuKS.

Gratulation zum 50 jährigen Jubiläum! - Zeitzeugin der 1. Stunde

Maria Fellhauer

Verwaltungsleiterin 1975 – 1997

 

Gratulation zum Jubiläum

Wer hätte das gedacht? Die städtische  Musik- und Kunstschule, wie sie heute nach verschiedenen Namensänderungen heißt, feiert nach vielen Turbulenzen ihr 50-jähriges Jubiläum. Dazu gratuliere ich als ehemalige Mitarbeiterin und Zeitzeugin  der ersten Stunde ganz herzlich  allen, die die Bildungseinrichtung Tag für Tag mit Leben erfüllen.

In ihrer jahrzehntelangen Geschichte hing der Fortbestand der Schule mehr als einmal am seiden Faden. Denn das Betreiben einer kommunalen Musikschule ist eine Freiwilligkeitsleistung und  zählt nicht zu den primären Aufgaben einer Gemeinde. Doch den Gründervätern von 1972, allen voran Bürgermeister Hermann  Kimling, war es ein Herzensanliegen, den Östringer Bürgerinnen und Bürgern für ihrem Nachwuchs vom Kleinkindalter an musikalische Ausbildung anbieten zu können, ohne weite Wege in die Kreisstadt auf sich nehmen zu müssen. Heute ist es für mich  87-jährig  eine große Freude zu sehen und zu hören, dass die MuKS mit ihrem umtriebigen Leiter Marco Vincenzi und ihren engagierten Lehrkräften voller Vitalität und Musizierfreude  am Puls der Zeit ist, ich bin voller Bewunderung und Begeisterung.  In den 50 Jahren ihres Bestehens hat die Schule  dem kulturellen Leben  der Gemeinde viele nachhaltige Impulse gegeben und Dank dem Engagement ihrer Lehrer Beeindruckendes geleistet.  

Für die Zukunft wünsche ich der Musik-und Kunstschule weiterhin viel Erfolg und Glück und Segen bei der Hinführung junger Menschen zum Erlebnis Musizieren und  der Schulleitung und den Lehrkräften  den notwendigen Weitblick für eine weiterhin positive Entwicklung der Schule in der Hoffnung, dass die Stadt Östringen die erforderlichen Finanzmittel stets auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zur Verfügung stellt.  

Infobereich

Schnellauswahl
schließen
Info Lesehilfe